Felines Kochen

Katzen-

göttInnen

Nicht tun Fisch! Thunfisch!

 

Man braucht:

Dose Thunfisch in eigenem Saft

Laktosefreien Schmand

Geschlagene laktosefreie Sahne

 

Zubereitung:

Thunfisch mit Wasser und Schmand in einen Mixer geben, oder mit dem Pürrierstab lange und gründlich bearbeiten. Dann die geschlagene Sahne unterheben.

Fertig. Eine Delikatesse!

Sollten Sie eine verschnupfte Katze, also eine Katze mit verstopfter Nase, glücklich machen wollen, so kann man diese himmlische Creme auch noch kurz in der Mikrowelle erwärmen. Dann riecht diese Delikatesse stärker und das regt auch bei kranken Katzen den Appetit an.

Traumcreme

 

Man braucht:

Laktosefreie Schlagsahne

Gemahlenen Anis

 

Zubereitung:

Sahne mit ein wenig Anispulver mischen und schlagen. Wow! Lecker!!!!!!!!!!!!!

Sommerschleckerchen

 

Man braucht:

Laktosefreien, fettreduzierten Joghurt

Eine gekochte, zerdrückte Möhre

 

Zubereitung:

Alle Zutaten pürieren und mischen. Schon fertig. Schmeckt besonders gut im Schatten einer großen Tanne an einem warmen Sommernachmittag. Es soll Katzen geben, die hier noch ein rohes Ei untergerührt haben wollen. Da zählen wir nicht zu.

Lecker!

Wir sind eine Mädels-WG. Bei uns herrscht echte Frauenpower! Wir genießen das Leben in vollen Zügen und lassen es uns so richtig gut gehen. Dazu gehört natürlich auch gutes Essen. Obwohl, gut muss man erstmal definieren. Wir reden hier nicht von Trockenfutter mit hohem Fleischanteil und ohne Konservierungsstoffe und Geschmacksverstärker! Wir reden von dem felinen Pendant zu Champagner und Kaviar! Also Räucherfisch, Sahne, Leberkäse und Biosuppenhuhn! Eigentlich muss man sich für uns gar keine Mühe machen, wir essen einfach das gleiche wie unsere Menschen. Aber uneigentlich gibt es einiges, das man dringend für uns zubereiten muss. Hier einige Vorschläge von uns:

 

Hühnersuppe

 

Man braucht:

Ein großes Stück Biosuppenhuhn

Einen salzfreien Brühwürfel aus dem Reformhaus

Eine Möhre

Einen halben Sellerie

Eine Porreestange

Zwei Lorbeerblätter

 

Zubereitung:

Das Gemüse schälen und kleinschneiden. Alle Zutaten mit etwas Wasser in den Schnellkochtopf geben. Kochen bis das Huhn von den Knochen fällt. Abkühlen lassen. Sorgfältig alle Knochen entfernen und das Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden. Lauwarm servieren. Fleisch mit Flüssigkeit. Gerne auch mit ein wenig Sellerie oder Möhre. Ein Traum!!!!!!!!

Die Reste können die Menschen sich gerne etwas salzen und essen.

 

Totes Tier, felin zubereitet

 

Man braucht:

Etwas Tatar

Eine winzige Prise Salz

Eine gekochte, zerdrückte Möhre

 

Zubereitung:

Alle Zutaten mischen. Manche mögen diese Mischung roh, wir bevorzugen das ganze in einem Schüsselchen in der Mikrowelle erwärmt. Auf niedriger Temperatur unter regelmäßigem rühren immer wieder nur kurz in die Mikrowelle stellen. Dann bleibt die Mischung schön bröselig. Einfach traumhaft!