Der Künstler

Kater Plinius

der immer Ältere

Beim Menschen heißt es : Vom Tellerwäscher zum Millionär. Bei Katern sollte man sagen: Vom Waisen im Tierheim zum Star-Fotografen.

 

Das schreibt die Presse über mich (leider bisher unveröffentlicht): Europas derzeit wohl gefragtester Katerograf erblickte am 16. Mai 2012 das Licht der Welt. Nach anfänglichen Findungsstörungen und gesundheitlichen Problemen entdeckte er dann am 26. Juni 2012 sein jetziges Kunstunterstützerteam. Zwei hauptberufliche Dosenöffner und Fotografen, die auch eine Zusatzausbildung im Federnwerfen, Katzenminze-in-kleine-Kissen-nähen und Katzen-zur-Besinnungslosigkeit-kraueln haben. Und zwei Katzendamen gesetzten Alters, die in Sachen Körperhygiene und Schinkenklau keinen Spaß verstehen, ihm aber alles wichtige für sein Künstlerleben beibrachten: schlafen, schlafen, tiefschlafen, entspannt schlafen, ruhig schlafen, tagsüber schlafen, angekuschelt schlafen, alleine schlafen, im Körbchen schlafen, auf der Fensterbank schlafen, auf dem Sofa schlafen…. Und natürlich die Königsdisziplin: So laut schnurren, dass man auch im Bett schlafen darf!

Schnell stellte sich heraus, dass er hier die perfekte Kunstschaffenden WG gefunden hatte und er entwickelte sich rasch zum Perfektionisten. Seine künstlerische Entwicklung und seine Vorlieben für Literatur und Spiel können Sie hier verfolgen.

Lieblings-

Bauchkrauler

Lieblings- Schinken-lieferant

Lieblings- Kuscheltante

Lieblings- Ausflugs-begleitung

Lieblingsplatz

Lieblings-Kunstwerk

 

Der Katerograf